Projekt besuchen oder mithelfen.

Wenn sie einen Urlaub in diese Länder planen und dabei gerne das einzelne Projekt besuchen und kennen lernen möchten, sind wir jederzeit bereit Ihnen bei der Planung und beim Besuch  zu helfen. Nach Absprache kann eine Abholung vom Flugplatz, die Einbuchung in Hotels und der Transfer zu dem Projekt organisiert werden. Kosten werden hierfür selbstverständlich nicht übernommen und müssen von Ihnen selbst getragen werden. Wir können Ihnen aber vorab relativ genau mitteilen, wie viel Sie hierfür bereit stellen müssten und können die Hotelbuchung nach Ihren preislichen Vorstellungen organisieren. Bei Interesse nehmen Sie einfach per Email Kontakt zu uns auf und wir senden Ihnen die entsprechenden Infos zu oder rufen Sie auch gerne zurück.

Mithilfe ist immer willkommen und bietet sich auch für viele Jugendliche an. Hier ist vor allem die langfristige Hilfe sehr willkommen, da bei einem Kurzaufenthalt
von 4 oder 6 Wochen keine richtige Arbeit übertragen werden kann. Bei einem Aufenthalt von einem halben oder sogar einem Jahr sieht dies dann schon besser aus. Und wenn derjenige auch noch Fähigkeiten zu bieten hat, die den Kindern direkt oder den Räumlichkeiten zu Gute kommen können,  ist dies um so erfreulicher. Auch hier wird keine finanzielle Unterstützung durch die Stiftung gewährt. Die Mitarbeiter des Projekts werden sich aber um günstigste Unterbringungsmöglichkeiten kümmern und in allen Lebenslagen hilfreich zur Seite stehen. Da die Lebenshaltungskosten in diesen Ländern sehr günstig sind, muss auch bei einem längeren Aufenthalt kein Vermögen zur Verfügung stehen. Wenn man bereit ist die 5 Hotelsterne gegen einen einzigen kleinen Stern einzutauschen, kann man mit 300,– bis 500,– Euro im Monat gut zurecht kommen.
Auch private Unterbringungsmöglichkeiten bieten sich hier an und tragen zum Lebensunterhalt dieser Familien bei. Die Belohnung wird dann eine extreme Lebenserfahrung, das Erlernen oder Festigen der fremden Sprache und  hoffentlich einige glückliche Kinderaugen mehr sein.